WS 1: Cooking for Cowboys – Back to the Roots

Es muss nicht immer Tütensuppe oder eine Dose Ravioli sein. Eine experimentelle Outdoorküche hat einiges mehr auf Lager.

Der Workshop gehört schon fest zum Freizeitleitermarkt und hat schon eine kleine Fan-Gemeinde.

Nachdem beim letzten Mal schon mit größeren Geräten gekocht wurde, soll es dieses Jahr wieder darum gehen mit einfachen Mittel und vor allem Dingen die man sich für jede Gruppenstunde oder Ferienfreizeit leisten kann ein tolles Outdoor-Cooking-Erlebnis zu veranstalten! Also Back-to-the-Roots. Wer also die Erfahrungen des Freizeitleitermarktes aus 2016 nochmal auffrischen möchte, oder noch keine oder wenig Erfahrung im Outdoor-Cooking hat, ist hier absolut richtig!

Was Du brauchst? Gute Geschmacksnerven und Heißhunger auf’s Kochen. Dann dürften Spaß und Gaumenfreude definitiv nicht unter den Tisch fallen.


Markus Zilles, Caritasverband Westeifel
& Alexandra Mielke, Jugendhilfestationen