2017 – Pädagogisch begleitetes Bogenschießen

Positionieren – Fußstellung beachten – Pfeil anlegen – Bogen heben – Ziel anvisieren – Spannen – Schuss

Fürs Bogenschießen gilt der alte Spruch: „Der Weg ist das Ziel“. Der Flug des Pfeils hin zum Ziel mag nur einen Sekundenbruchteil dauern, aber der Weg dorthin ist eine hervorragende Übung für Konzentration und Selbstdisziplin.

Bogenschießen findet sich nicht umsonst bereits seit hunderten von Jahren bspw. in der der indischen oder in der Zen-Meditation. Als eine Form des Kampfsports kann man mit Bogenschießen insbesondere auch eher laute bzw. Kinder und Jugendliche mit starkem Bewegungsdrang erreichen, für die klassische Konzentrationsübungen oft ungeeignet sind.

Da man einiges an Platz und Sicherheitsabstand benötigt (wir wollen es mit dem Motto „Lernen Sie Schießen – treffen Sie Freunde“ ja nicht übertreiben…), bieten sich Bogenschießübungen insbesondere bei Zeltlagern oder Veranstaltungen auf dem Sportplatz an.


(Dr. Alexander Knauf, Uni Trier, Erziehungswissenschaften)


Empfehle und teile diesen Workshop weiter über Facebook, WhatsApp und Co.:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.